Neue Bilder

Es sind neue Bilder da!

Wir sind dabei die Webseite zu überarbeiten, die Bilder sind in der Miniaturanwendung schwarz aber in der großen ansicht gut erkennbar.Es Folgen von den verschiedenen Veranstaltungen und Wettkämpfen bald auch neue Bilder.

Holland ole´

6 Judokas auf dem Treppchen

In Holland gekämpft

Wie jedes Jahr fuhren die Judokas der Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen (SKKA) mit Betreuern und Eltern nach Holland, um ihr Können auch international zu zeigen. Nach der anstrengenden Autofahrt schlief man zeitig, um ausgeruht am nächsten Morgen zu sein...

22 Judoka der SKKA starteten am vergangenen Wochenende in der holländischen Halle. Anfänger und Fortgeschrittene Staffeln gab es. Unsere Kleinen schlugen sich souverän. Einige waren das erste Mal dabei und bestaunten das aktive Treiben auf vielen Matten.

Enorm starke Gegner zeigten unseren Kämpfern ihre Grenzen und bewiesen dass noch weiter fleißig trainiert werden muss. Mit einem lachenden und einem weinenden Augen fuhren die Kampfkünstler ob groß oder klein Sonntag wieder nach Hause.

Platzierungen

1.   Platz
Angelique S. Köhler
 
2.   Platz
Simon Wagner
Denis Bilozerov
Sixten D. Siegmann
 
3.   Platz
Max Hänel
Lennart Kuntze
 
4.   Platz
Ronia Rathsfeld
Tobias Riemann
 
5.   Platz
Daniel Bilozerov
Niclas Eisensee
Leonie Reinhardt
Sophie Schulte
Roman Bruchov
Leon Rathsfeld
Johannes Apel 
 
6.   Platz
Alexander Springer
Nico Hendrich
Nick Schulte
Johnathan Eichhorn
 


7.   Platz
Leon E. Dittmann
Steven König
 
Solch ein Event geht auch nicht ohne Unterstützung von Sponsoren (M. Wolf/ Jet Tankstelle und R. Wagner sowie dem Chinesisch – Deutschen Kampfkunstverein / Landesverband Thüringen), der Familien sowie den freizustellenden Schulen aller Judokas. Kopf hoch und weiter machen

Erfolgreiche Gürtelprüfung im Judo

Danke an den DJB-Prüfer W. Benndorf für seine Geduld und lieben Worte an die Schüler

Bild könnte enthalten: 8 Personen, Personen, die lachen, Text

10. Traktorpokal des JSC Stotternheim

10. Traktorpokal erfolgreich gerockt

Alle Jahre wieder, der Traktorpokal. Die Nordhäuser Kampfsportler traten zum wiederholten Male beim Gastgebendem Verein dem JSC Stotternheim an und waren erfolgreich...  

Diesen gilt ein besonderes Lob, für Groß und Klein gab es am Speisetatami (Buffet) alles was das Herz begehrt. Niemand kam dort zu kurz. Jedoch passierte dies so manchem Gegner unserer 18 angereisten Judokas der Sport und Kampfkunstakademie. 18 trainierte Judoka standen nach dem Wiegen in den Startlöchern.


In der U8 waren dies
  • Bilozerov, Denis 
  • Bilozerov, Daniel
  • Rathsfeld, Ronja
  • Nauen, Liam
U10 rockten
  • Scharfe, Angelik
  • Nolte, Finja
  • Siegmann, Sixten 
  • Reuter, Niklas
  • Hänel, Max
  • Seipelt, Lilli
  • Hagemeier, Finley
  • Klingenschmidt, Heinrich
  • Eisensee, Niklas
  • Riemann, Tobias 

in der U14 waren stark
  • Scharfe, Leonie 
  • Schulte, Sophie
  • Bruchov, Roman
  • Scharfe, Michael 
Schlag auf Schlag kam so mancher Judoka erfolgreich von der Matte.  All unsere Kampfkunstschüler standen auf dem Podest und ließen sich feiern.

S.Schulte & F.Nolte erhielten die Ehrung zum Besten Techniker unseres Vereins. Sie bedankten sich bei Sensei Thomas Köhler für die Entscheidung.

Nun zu den tollen Platzierungen

1.Platz
Bilozerov, D. U8 m
Bilozerov, D. U8m
Scharfe, A. U10w
Nolte, F. U10w
Siegmann, S. U10m
Scharfe, L. U14w


2.Platz
Rathsfeld, R. U8w
Reuter, N. U10m
Händel, M. U10m
Schulte, S. U14w
Bruchov, R. U14m

3.Platz
Nauen, L. U8m
Seipelt, L. U10w
Hagemeier, F. U10m
Klingenschmidt, H. U10m
Eisensee, N. U10m
Riemann, T. U10m
Scharfe, M. U14m


Ein Dank gilt allen Eltern für Ihre Unterstützung. Wir freuen uns solch ein Team zu sein.

Landeseinzelmeisterschaft U13 in Rudolstadt

Roman Bruchov Landesmeister

Drei Medaillen für Nordhäuser Kampfkünstler

Knapp 190 Judokas aus ganz Thüringen trugen am Samstag die Landeseinzelmeisterschaft der U13 auf 4 Tatami aus. Die Nordhäuser erfuhren Sieg und Niederlage, insgesamt drei Medaillen konnte man mit nach Hause nehmen...

Kaum Aufstellung genommen wurde vor Ort der Thüringer Landestrainer Mike Göpfert der 4. Dan verliehen. Hierzu beglückwünscht die SKKA noch einmal in voller Hochachtung dem Landestrainer.

Unser Nordhäuser - Team fuhr Sieg und Niederlagen ein. Judoka Roman Bruchov (-55kg) konnte sich voller Stolz den Landesmeistertitel erkämpfen. In der gleichen Gewichtsklasse erhielt Michael Scharfe den 3. Platz. In der Gewichtsklasse bis 50 kg holte sich Steven König ebenfalls Bronze. Tolle Leistung von den Jungs.

Die Mädels waren trotz hartem Training nicht so erfolgreich. Sophie Schulte holte sich Platz 7 in der Gewichtsklasse ü 57 kg & Leonie Scharfe bis 52 kg Platz 5. Beide Mädchen bedanken sich für die Erfahrung und möchten trotz Niederlage nicht aufgeben. Dies loben wir und freuen uns solch ein Team zu haben die trotz verlieren wieder auf die Matte gehen. 

Drei Medaillen gab es in Rudolstadt für die Nordhäuser Kampfkunstakademie (Foto: Thomas Köhler)

Danke an den Veranstalter, bis zum nächsten Mal Eure Kampfkunstakademie Nordhausen. Unser Verein nimmt laut Einladung der Werbegemeinschaft SHG an einer Vorführung zum 13. City-Lauf ca. 15:00 Uhr in der Südharzgalerie teil.
Unsere nächsten Termine sind der Traktorpokal in Stotternheim am 23.09. 17 für u 8, u 10, u 12 und u 14 und in den Herbstferien das offene Trainingslager der Kampfkünste auf dem Straußberg / Feuerkuppe. Interessierte können sich noch anmelden.

25. Ferienlager

Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst

Die Sport & Kampfkunstakademie mit dem Referenten für Breitensport im Thüringer Judoverband, Thomas Köhler führte einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs in der Grundschule Niedersalza durch. Vermittelt wurden hier realistische SV-Techniken, um sich mental und physisch zu stärken... 


Eingeladen wurden Lehrer/innen und Erzieher die diese Kampfkunst ausprobieren wollen und alle waren sich im Anschluss einig dieses Event wiederholen zu wollen.
In der 1. Ferienwoche führten wir wieder unser beliebtes Ferienlager zum 25. Mal durch. Am letzten Juni-Sonntag reisten 6 Betreuer und 44 Kinder im Schneckenhengst in Bleicherode an. 
Nach dem Aufteilen der Zimmer richteten sich alle erstmal ein und dann ging es gleich zum Mittagessen. Danach haben wir einen Rundgang durch das Gelände gemacht und gingen zum naheliegenden Wald zum Kuhbrunnen wo wir unser Kennenlernspiel durchführte. Dann gab es Abendbrot und im Anschluss hatten die Kinder Freizeit, gleichzeitig führten wir noch eine kleine Geburtstagsnachfeier von einem Teilnehmer durch. Den Montag starteten wir mit Frühsport und im Anschluss gab es Frühstück, wegen des schlechten Wetters konnten wir unsere Kampfkunst leider nicht im Wald durchführen. Deshalb nutzen wir die Räumlichkeiten der Herberge, wo wir die Kampfkunst und einen Malwettbewerb veranstalteten, dann hatten alle Hunger und wir gingen zu Mittagessen. 

Nach der Mittagsruhe konnten sich die Kinder auf dem Gelände austoben, im Anschluss gingen alle in den Wald, um Feuerholz zu sammeln, danach gingen wir Abendbrot essen, nachdem alle satt waren hatten alle wieder Freizeit und konnten sich noch bei einer Wasserbombenschlacht austoben. Dann waren alle müde und sind um 22:00 Uhr nach dem Duschen ins Bett. 

Am Dienstag nach dem Frühstück starteten wir unsere Busfahrt nach Sondershausen auf dem Possen, dort angekommen wurde die Hüpfburg in Beschlag genommen und jeder konnte sich auf dem Gelände frei bewegen, nach der Wiederankunft in unserer Herberge konnten sich alle noch auf dem Gelände austoben und die Betreuer spielten in einem Fußballmatch gegen die Kids. 

Nach dem Abendessen bereiteten sich alle auf unsere Disco vor. Am Mittwoch nach dem Frühstück wanderten alle Teilnehmer durch den naheliegenden Wald, zum Kuhbrunnen und zum Schwanenteich, nach der Wanderung ging es zum Mittagessen, im Anschluss hatten die Kinder Freizeit wo dann auch unser Grillfest stattfand, in diesem Jahr ohne Eltern. 

Am darauffolgenden Tag bekamen wir nach dem Frühstück Besuch vom Kreissportbund und führte mit uns ein schönes Sportfest durch, nach dem Mittagessen und der Freizeit wurde ein gemeinsamer Kinonachmittag durchgeführt, alle Kinder waren sehr begeistert, nach dem Abendessen durften sich die Jugendlichen ebenfalls noch einen Film anschauen. 

Am Freitag nach dem Frühsport und Frühstück wurde der Pizzaofen angeheizt und die Jugendlichen belegten den Pizzateig, um das Mittag im Freien zu genießen. Nach der Mittagsruhe gingen wir in die Stadt um Bleicherode kennenzulernen und ein Eis zu Essen, nach dem Abendbrot wurde unser diesjähriges Lagerfeuer vorbereitet und angezündet, dazu gab es Stockbrot. 

Pünktlich um 23:00 Uhr wurde zum Abschluss des Ferienlagers zur Nachtwanderung ausgerufen, diese war ein voller Erfolg. Nun war die Woche leider schon wieder rum, am letzten Tag dem Samstag mussten alle nach dem Frühstück ihre Zimmer räumen und traten den Heimweg an. Alle Kinder und Betreuer fanden das Ferienlager sehr schön und freuen sich schon auf das nächste Jahr, wo es wieder in der 1. Ferienwoche aber dann in Straußberg/Feuerkuppe stattfinden wird.

In den Ferien trainieren wir Mittwoch und Freitag jeweils für die Kinder ab 17:00 Uhr und für die Jugendlichen und Erwachsenen ab 18:30 Uhr. Hajjime
Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst (Foto: privat)
Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst (Foto: privat)
Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst (Foto: privat)
Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst (Foto: privat)
Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst (Foto: privat)
Erlebnisreiche Tage im Schneckenhengst (Foto: privat)

Medaillenregen für Nordhäuser Kampfkünstler

Schmalkalden und Artern

Judokas der Sport und Kampfkunstakademie Nordhausen rockten am Wochenende das Pokalturnier in Schmalkalden und den Landeslehrgang in Artern. Auch wenn man junger Judoka noch recht nervös war, konnte man mit einigen Medaillen im Gepäck aus dem Turnier gehen...

Das Pokalturnier für Mädchen & Jungen der Altersklasse U9/U11/U13 und U16 fand am Samstag in der Hans- Dieter- Clement- Sporthalle im Schmalkalden statt. 
Ausrichter war wie jedes Jahr der SV Schmalkalden 04 e.V.

Trainer, Betreuer, Eltern und vor allem die Kinder und Jugendlichen der SKKA fuhren gestern in den frühen Morgenstunden zum o.g. Veranstaltungsort.

So manch kleiner Judoka war sehr nervös, es war ihr erstes großes Turnier. Erfahrenere Judokas waren mit Sicherheit genauso aufgeregt wie die Kleinen, aber cool wie man ist zeigt man dies nicht.

Kaum angekommen hieß es schon "ab auf die Waage". "Oh mein Gott, hätte ich die letzten Wochen lieber keine Schokoladenbrote gegessen oder Cola getrunken". In Wettkämpfen wird nicht nur in die Altersklassen sondern auch in Gewichtsklassen eingeteilt.

Nach dem wiegen wurde sich erwärmt und da sah man bereits das viele Vereine (auch bekannte und befreundete) angereist sind. In der Eröffnungsrede kam das große Erwachen. 460 Starter aus 36 Vereinen. Die SKKA war mit 14 Judokas vertreten. Alle 14 Judokas haben Maximales gegeben. Der ein oder andere hat nicht nur Maximales gegeben sondern auch minimalen Widerstand erwartet und ist somit in so manche brenzlige Situation gekommen die zur Niederlage führten.

Trotz alledem sind wir stolz auf unsere Kampfkunstschüler die mit Fairness und Respekt an ihr Gegenüber treten.

Unsere Ergebnisse:

Goldmedaillen Silbermedaille Bronzemedaille Platz 5 Platz 9
Angelique Scharfe Sixten Dean Siegmann Tobias Riemann Paul Klengler Niklas Ostwald
Michael Scharfe Leonie Scharfe Max Hänel Chris Bochert  
    Finja Nolte    
    Sophie Schulte    
    Simon Wagner    
    Lucas Leon Pomije    
    Hanna Oppel    

in der Gesamtwertung (36 Vereine mit 460 Judoka) belegten die Mädels Platz 9 und die Jungs Platz 13...

Während die eine Gruppe Schmalkalden rockte, schwitzten andere in Artern zum Landeslehrgang  des CDK.

Fast 40 Kampfkünstler aus 4 Vereinen trafen sich zum Landeslehrgang in Artern, hier trainierten sie unter Anleitung von Werner Bank Präsident 7. Dan CDK Thüringen e.V. verschiedene Stockabwehrtechniken. Die 2. Einheit wurde von Thomas Köhler, 6. Dan und Vizepräsident Breitensport CDK Thüringen, geleitet. Es wurden verschiedenste Würfe geübt um im Wettkampf oder in der realistischen SV anwenden zu können. Alle Teilnehmer spendeten Applaus und fuhren mit neuen Erfahrungen nach Hause.

Auch am Wochenende aktiv

Zahlreiche Judokas der SKKA trafen sich am heutigen Tag. Leichte Unruhe machte sich breit, die Trainer Thomas Köhler und Judit Beate wirkten positiv auf ihre Schüler ein...

Prüfer Waldemar Benndorf betrat das Dojo der Budoschule und bereitete sich ebenso als Prüfer des Deutschen Judobundes vor. Er nimmt seit Jahren Gürtelprüfungen ab und weiß das so manch kleiner Kampfkunstschüler aufgeregt ist.

Die Judokas der Sport und Kampfkunstakademie waren bestens vorbereitet und traten dann selbstbewusst aber aufgeregt auf die Matte um ihr vorbereitetes und vorgegebenes Prüfungsprogramm vorzuführen.

16 Schüler legten erfolgreich ihre Kyu-Prüfung im Judo ab und tragen nun stolz und mit Respekt ihren neuen Gürtel. Von den 16 Schülern tragen nun 10 weiß-gelbe,
5 gelbe und einer den orangenen Gürtel. Wir danken Waldemar Benndorf für seine Bereitschaft und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit.

Möchtest auch Du was für Dein Selbstbewusstsein tun, Deinen Körper beherrschen, Konflikte kontrollieren, dann Besuch uns. Wir freuen uns auf Dich. Jede Altersgruppe ist herzlich willkommen.

Aktive Tage der Sport- und Kampfkunstakademie

Am Freitag reisten zahlreiche Kampfkunstschüler mit Meister Thomas Köhler in Richtung Heiligenstadt um der Einladung des KSV Budokan Heiligenstadt zu folgen. Der Budokan Heiligenstadt lud zur "Offenen Matte" ein...


Dort war der Thüringer Stützpunkttrainer Sven Hesse zu gegen. Dieser führte eine lehrreiche und aktive Trainingseinheit durch. Danke an den Budokan Heiligenstadt für die Einladung und Gastfreundlichkeit in euren Räumlichkeiten.

Nach dem zweistündigen Training mit Mattenbrand und neuen Tipps fuhr Thomas Köhler mit seinen Schülern zurück nach Nordhausen um Samstag die Jahreshauptversammlung fit und munter durchzuführen. Die Mitglieder der SKKA haben sich zahlreich im Vereinsobjekt eingefunden und somit konnte die JHV starten. 

Eröffnet wurde durch den 1. Vorsitzenden Thomas Köhler. Themen wie Jahresbericht, Kassenbericht, Sponsoren, Jahresplanung und das Vereinsleben wurden erläutert, besprochen und ausgewertet. Der 2. Vorsitzende Andre Martin führte während der Worte des 1. Vorsitzenden eine anschauliche Präsentation durch.

Rege unterhielt man sich und ließ den heutigen Tag gemeinsam im Dojo in Nordhausen ausklingen. Hast auch du Lust und Laune uns zu besuchen dann komm vorbei und starte deine Mitgliedschaft mit einem 2 wöchigen Probetraining.
Jane Siegmann

Spannende Wettkämpfe

Ende Januar fuhr eine kleine Delegation der Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen zur Landesmeisterschaft der u 18, um sich dann für die Mitteldeutsche Meisterschaft zu qualifizieren...


Robert Scharfe (-81 kg) hatte die meisten Teilnehmer, so dass der 7. Platz schon ein kleiner Erfolg war. Beatrice Scharfe (-63 kg) belegte nach starken Kämpfen Platz 2 und Angelique Sophie Köhler wurde Landesmeisterin in der Gewichtsklasse -78 kg, Glückwunsch!

Die Qualifizierten der Landesmeisterschaften von der Nordhäuser SKKA traten am vergangenen Wochenende die lange Reise nach Schönebeck an. Anlass war die Ermittlung der besten Judokas der drei Verbände aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bei der Mitteldeutschenmeisterschaft in der Altersklasse U 18.

Bei den Mädchen konnte Beatrice (- 63 kg) im 2. Kampf nach Verletzung nur noch Platz 7 erreichen. Angelique belegt nach schweren Kämpfen Platz 5 und ist mit ihrer Leistung sehr zufrieden.

Anfang Februar bat die SKKA zum Wettkampf in die Wiedigsburghalle nach Nordhausen. Der Einladung folgten 150 Kämpfer von 13 Vereinen, aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Niedersachsen und Thüringen. Nachdem sich Nordhausen aus der Wertung herausgenommen hatte, belegen Sangerhausen Platz 1, Heiligenstadt den 2. und die Mattenteufel Erfurt den dritten Platz. Sie traten aber zurück und somit bekam Oelsnitz den Pokal für den 3. Platz.

Neues vom Kampfgeschehen

Die Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen (SKKA NDH) hatte mit Luisa Koch eine Einzelkämpferin zu den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften (Judo) im Thüringischen Schmölln entsandt...


Nach Siegen und einer Niederlage in der Hauptrunde, konnte Luisa nur noch um den 3. Platz kämpfen. Dort gewann sie zwar den ersten Kampf souverän, doch im "kleinen Finale" musste sie sich dann geschlagen geben und belegt am Ende den 5. Platz. Glückwunsch.

Die SKKA NDH war am Samstag Ausrichter für den diesjährigen Bundeslehrgang im Jiu- Jitsu/ Qin Na in Bleicherode/ Georgenberghalle. Anwesend waren 31 Teilnehmer aus ganz Thüringen. Die Referenten Joachim Retzek und Werner Bank (beide 7. Dan) zeigten Techniken der realistischen Selbstverteidigung, nach der Mittagspause hieß das Thema Prüfungsrelevante Wurftechniken, die von Thomas Köhler (6. Dan) demonstriert wurden. Alle Teilnehmer gaben sich Mühe und waren sich einig, dass es ein gelungener Lehrgang war.

Gleichzeitig war der Verein auch bei dem Sportfest der Lebenshilfe, auf dem Gelände der Regelschule E. G. Lessing anwesend und demonstrierte Kampfkunst auf der Judomatte. Die Anwesenden Gäste waren fasziniert und spendeten viel Applaus.

Im Nordhäuser Verein (über 180 Mitglieder) trainiert man in insgesamt sieben Abteilungen, mit allen Altersklassen, im einzelnen genannt: Kindergartensport ( Spiel, Spaß & Sport), Judo (der sanfte Weg & Wettkampfsport), Jiu Jitsu/ Qin Na (realistische Selbstverteidigung), Free Fight/ Sanda (Freikampf & Wettkampf), Tai Chi Chuan (Schattenboxen), Frauensport (Gymnastik 40+) und Frauen Selbstverteidigung (um sich im wahren Leben durchzusetzen) in Nordhausen (Wiedigsburghalle und Str. der Einheit 1), Bleicherode (Georgenberghalle), Niedersachswerfen (Grundschule) und Wolkramshausen (Regelschule).

In der vereinseigenen Sporthalle (Straße der Einheit 1) kann man sogar in den Ferien den Kampfkünsten nachgehen. Die ausgebildeten Trainer, an der Spitze Großmeister Thomas Köhler, stehen die ganze Woche zur Verfügung um die interessierten Schüler zu trainieren. Jeder Interessent hat die Möglichkeit ein 14 tägiges Probetraining zu absolvieren um sich danach für unseren Verein zu entscheiden.

vom Kampfsport zur Safari

Am vorletzten Maitag trafen sich über 200 Judokas in der Georgensporthalle in Bleicherode. Dort wurden die Thüringer Landes-Vereins-Mannschaftmeisterschaft in der U13 und der Deutsche Jugend-Pokal U16 ausgetragen. Die Sport & Kampfkunstakademie war mit neun Kämpfern dabei...

Insgesamt waren für die LVMM neun Vereine aus ganz Thüringen anwesend. Für den Deutschen Jugend-Pokal waren sieben Vereine gemeldet.

Den allgemein sehr guten Trainingsstand konnte der FSV Gotha am besten umsetzen und sicherte sich so den ersten Platz in der Thüringer Landes-Vereins-Mannschaftmeisterschaft U13 männlich. Danach folgten die Kampfgemeinschaft Mattenteufel/ PSV Erfurt, die Kampfgemeinschaft Schwarza/ JC Jena sowie die 1.Mannschaft vom JSC Stotternheim.

Die SKKA NDH beendet das Turnier mit dem fünften Platz, neben dem Kodokan Erfurt. In der U13 weiblich konnte sich der JSC Stotternheim gegen die Kampfgemeinschaft Schwarza und JC Jena durchsetzen. Erstmalig wurde der Deutsche Jugend-Pokal vom DJB ausgetragen. Für Thüringen durfte die SKKA NDH diesen Landesentscheid austragen.

Im Deutschen Jugend-Pokal U16 männlich gewann JSC Stotternheim vor dem Kodokan Erfurt und FSV Gotha. Bei den Mädchen u 16 gewann die Mannschaft aus KG Heiligenstadt/ PSV Erfurt vor Stotternheim/ Arnstadt.
Die beiden Erstplatzierten Mannschaften haben sich somit für die Teilnahme am Bundesentscheid in Frankfurt/Main qualifiziert.

Auch vor zwei Wochen war die SKKA NDH Ausrichter von zwei Veranstaltungen. Am Samstag den 16.Mai 2015 wurden in der Georgenberghalle in Bleicherode die Kreisjugendspiele ausgerichtet. Anwesend waren die SKKA und der TSG Salza mit insgesamt 45 Teilnehmern. So konnte die Judo Abteilung 21-mal den 1. Platz, fünf mal den 2. Platz und zweimal den 3. Platz für sich verbuchen. In der Wushu Abteilung wurde 11-mal der 1. Platz und viermal der 2. Platz errungen. Der TSG Salza konnte mit einem 1. Platz und einem 2. Platz den Heimweg antreten.

Einen Tag später, am Sonntag fand in der Georgenberghalle das Safari Sportfest für die Kinder bis 13 Jahren und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens ab 14 Jahren statt.

Bei dem Safari Sportfest waren 28 Teilnehmer aus vier Vereinen anwesend. So konnte achtmal der rote Fuchs, siebenmal die grüne Schlange, neunmal der blaue Adler, zweimal braune Bär und zweimal der schwarze Panther an die Kinder und Jugendlichen vergeben werden. Das Deutsche Sportabzeichen legten acht Sportler ab. Dabei gab es siebenmal das Bronzene Abzeichen und einmal das silberne Abzeichen.

Die Sport & Kampfkunstakademie NDH bedankt sich für alle Veranstaltungen bei den vielen fleißigen Helfern ohne die die Veranstaltungen nicht zu stemmen gewesen wäre. Besonderer Dank gilt der Bergwacht für die medizinische Absicherung der Veranstaltungen und den Sponsoren des Vereins, Bäckerei Jörg Meyer, Malerwerkstätten Pichler Inh. Chr. Lauer, Tankstelle Jet Matthias Wolf und Europcar Nordhausen/Autohaus Peter.
Des Weiteren bedankt sich die SKKA beim Thüringer Judo Verband für das Vertrauen die Landes Vereins-Mannschaftmeisterschaft und den Deutschen Jugend-Pokal Ausscheid ausrichten zu dürfen.

LEM im Wushu

Arnstadt

In Arnstadt fand die Landesmeisterschaft im Wushu (Jiu Jitsu- Kampf, Point Fighting und Formen) mit über 50 Teilnehmern aus fünf Vereinen statt.

Die Eröffnung führte der Präsident des Chinesisch- Deutschen Kampfkunstverein BV Werner Bank Präsident (Artern), Uwe Behringer Arnstadt Veranstalter, der Schatzmeister des Verbands Michael Junk (Erfurt), sowie Thomas Köhler Vizepräsident und Bundeskampfrichter (Nordhausen) durch.

Die SKKA NDH war mit vier Mädchen und fünf Jungen/Männern nach Arnstadt gereist, um die Meister in den jeweiligen Gewichtsklassen auszukämpfen. Es wurden 8 x 1. Plätze, 2 x 2. Plätze erkämpft. An Hand der guten Medaillenausbeute, auch im Judo, ist festzustellen, dass der Leistungsstand sehr gut ist. Die meisten Schüler waren sich einig, das kommt durch das gute Training in allen Bereichen.

Am 11. April fuhren sieben Kämpfer zum internationalen Oster Pokalturnier nach Schmalkalden. Die Nordhäuser Kämpfer hat eine Menge zu tun, den es waren 220 Kämpfer aus 34 Vereinen aus 2 Nationen angereist. Niklas Ostwald, Sophie Schulte und Angelique Sophie konnte ihre Finalkämpfe nicht gewinnen und belegten den 2. Platz. Melissa Linde und Michel Dochnahl konnten das kleine Finale für sich entscheiden und belegten den 3. Platz. Marie Sophie Nickel belegte Platz 5 und Leon Rathtsfeld (sein erster großer Wettkampf) Platz 7.

Am kommenden Freitag bauen alle Mitglieder die Wettkampfmatten für den am Samstag und Sonntag stattfindenden Hexenpokal in Heringen auf. Erwartet werden rund 200 Wettkämpfer aus ganz Deutschland, auf alle Platzierten warten Medaillen. Der Eintritt ist frei.

Nordhäuser Kampfsportler mit guten Leistungen

Über 220 Starterinnen und Starter aus knapp 25 Vereinen kämpften am vergangenen Samstag in Jena um die Titel. Die Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen nahm mit fünf Kämpfern teil...

Am erfolgreichsten abgeschnitten hat Lucas Koch, er hat unbekümmert gekämpft und gewann den Titel des Landesmeisters. Die beiden Mädels Chantal Ketzmann (53 kg) und Sophie Schulte (+53 kg) konnten durch gute Kämpfe jeweils den 3. Platz erreichen. Unser 5. Platzierte Tim Dohle, verloren knapp das kleine Finale. Melissa Linde hatte gute Kämpfe bis zu dem Moment wo sie sich verletzt hat, sie belegt leider nur Platz 7.

Vanessa Sander auf dem 5. Platz

Vanessa Sander von der Sport- und Kampfkunstakademie Nordhausen erkämpft den 5. Platz bei deutscher Meisterschaft im Judo. Aber es gibt noch mehr zu vermelden von den Nordhäuser Kampfkünstlern...


Am 8. März fand in Frankfurt/ Oder die deutsche Einzelmeisterschaft der U 21 statt. Die Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen (SKKA Nordhausen) wurde im Judo durch Vanessa Sander (-44 kg) vertreten.

Sie konnte gleich den 1. Kampf souverän und vorzeitig für sich entscheiden. Den entscheidenden Kampf im Halbfinale verlor Vanessa und musste sich letztendlich im „kleinen Finale“ knapp geschlagen geben. Der 5. Platz ist aber durchaus ein großer Erfolg, da sie ja im 1. Jahr der u 21 gekämpft hat.

Eine Woche zuvor hat Vanessa an der Deutschen Meisterschaft der u 18 in Herne teilgenommen, hier verlor sie den 1. Kampf knapp, in der Hoffnungsrunde konnte sie ihren nächsten Kampf mit Ippon (voller Punkt) gewinnen, danach war der Traum ausgeträumt sie verlor gegen die spätere 3. Platzierte. Wir, die Mitglieder sind sehr stolz für die gezeigten Leistungen.

Landeswaffenlehrgang

Am vergangenen Wochenende hatten die Jiu Jitsuka/ Qin Na der Sport & Kampfkunstakademie NDH (14 TN) in Artern den Waffenlehrgang und Trainerweiterbildung erfolgreich absolviert, es waren insgesamt 56 Teilnehmer anwesend.

Durch Werner Bank 6. Dan JJ, Thomas Köhler 6. Dan JJ und Michael Junk 3. Dan wurden Prüfungsrelevante- und realistische Techniken gelehrt. Am Ende wurden die Referenten mit Applaus verabschiedet.

In der vereinseigenen Sporthalle (Straße der Einheit 1) führte die SKAA Nordhausen Anfang März einen Wettkampf-Lehrgang durch. Grund ist die Reise der Leistungskader am Freitag nach Holland zum internationalen Turnier "Holland Open". Die Vereinsleitung wünscht allen Wettkämpfern viel Erfolg und sie mögen verletzungsfrei zurück kommen.

In der Straße der Einheit 1 kann man sogar in den Ferien den Kampfkünsten nachgehen. Die ausgebildeten Trainer, an der Spitze Großmeister Thomas Köhler, stehen die ganze Woche zur Verfügung um die interessierten Schüler zu trainieren.

Jeder Interessent, eingeladen sind alle Kinder, Jugendliche sowie Senioren, die diese Kampfkünste (Judo, Jiu Jitsu/ Qin Na, Freefight/ MMA, Tai Chi Chuan, Frauensport und Kindergarten Sport) ausprobieren wollen, haben die Möglichkeit ein 14 tägiges Probetraining zu absolvieren, um sich danach für den Verein zu entscheiden.

Landesmeisterin, gleich zweimal

Am vergangenen Samstag fanden in Schmalkalden die Landeseinzelmeisterschaften in der U18 und U21 statt. Unter den insgesamt 170 Kämpfer um den Landesmeistertitel fanden sich auch die Nordhäuser wieder. Vor allem eine Kämpferin dominierte den Wettstreit...

Für die SKKA Nordhausen ging Vanessa Sander in beiden Altersklassen an den Start. Sie konnte sich in beiden Altersklassen den Landesmeistertitel erkämpfen. Somit hat sie sich für die Mitteldeutschen Meisterschaften, die am 14. und 15. 2.15 in Halle stattfinden qualifiziert. Wir wünschen ihr hierfür viel Erfolg.

Wer auch gern mal die Kampfkunst ausprobieren und sich sportlich betätigen möchte, egal ob jung oder alt, kann zum 14tägigen Probetraining in einer der Abteilungen der Sport- und Kampfkunstakademie rein schauen. Selbstverständlich sind auch Frauen und Mädchen herzlich willkommen. Angeboten wird außerdem auch Kindergartensport, Judo, Jiu-Jitsu/Qin Na auch Freefight/MMA, Frauensport und Tai Chi Chuan. In jeder Sparte stehen ausgebildete und erfahrene Trainer zur Verfügung. Wer mehr wissen will, findet die Nordhäuser Kampfsportler auch im Internet unter: "http://www.budoschule.de/"www.budoschule.de oder telefonisch unter 01797084914 oder 03631/ 4302099.

Erfolg für Kampfsportler

Am vergangenen Wochenende fand zum 20. Mal der internationale Sparkassenpokal in Jena in der Sparkassenarena statt. Bei diesem Jubiläumsturnier waren 900 Kämpfer aus 90 Vereinen am Start. Auch die Nordhäuser Kampfkunstakademie war mit einigen Kämpfern vor Ort...


Für die SKKA Nordhausen gingen an beiden Tagen insgesamt 10 Kämpfer an den Start.

Die Platzierungen im Einzelnen :
1.Platz Lukas Koch
1.Platz Niklas Ostwald
2.Platz Vanessa Sander
2. Platz Melissa Linde
3. Platz Angie Köhler
3.Platz Tim Dohle
5.Platz Luisa Koch
7.Platz Sophie Schulte
11.Platz Niklas Dohle
11. Platz Benjamin Öngün

In der Gesamtmannschaftswertung belegten wir einen sehr guten 10. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer.
Vielen Dank an unseren Trainer Thomas Köhler und die mitgereisten Eltern.

Die nächsten Wettkämpfe stehen schon am kommenden Wochenende an. Am 31.01,15 finden in Schmalkalden die Landeseinzelmeisterschaften in der U 18 und U 21 statt.
Für uns geht Vanessa Sander in beiden Altersklassen an den Start.

Für die Abteilungen, Tai Chi Chuan am Mittwoch 20:00 bis 21:00 Uhr und Freefight/ MMA Dienstag 19:30 bis 21:00 Uhr und Donnerstag 18:30 bis 20:00 Uhr, suchen wir noch interessierte Sportler.
Viola Sander- Schriftwart

Kleine Judoka ganz groß

Beim Traktorpokal in Stotternheim am vergangenen Samstag haben sich unsere 7 bis 10 jährigen achtbar geschlagen. insgesamt 120 Kämpfer aus 8 Vereinen wurden begrüßt. Die Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen waren mit 8 Kindern angereist, alle waren motiviert um die 1. Plätzen zu kämpfen.

Am Ende hatten wir 4x den 1., 1x den 2. und 3x den 3. Platz erkämpft. Die Goldmedaille sicherten sich sich Melissa Linde und Martin Dumler in der U9 sowie Tim Dohle und Niklas Ostwald in der U11. Silber ging an Simon Wagner in der U11. Sophie Schulte, Steven König und Maximilian Kliemannel, jeweils U11, nahmen Bronze mit nach Hause. Niklas Ostwald sicherte sich zudem den Pokal des besten Technikers. In der Mannschaftswertung belegten wir den 5. Platz, Glückwunsch unseren Kleinen.

Nächstes Highlight ist das Trainingslager vom 10.10. bis 12.10.2014 auf Straußberg, es sind noch ein paar Plätze frei, Themen sind realistischen Selbstverteidigung, Waffenabwehr und Wettkampftraining.

 

Erfolgreiches Wochenende

Deutsche Einzelmeisterschaft der Polizei in Bad Blankenburg

 

Ehrenmitglied Martin Nussmann (-100kg), jetzt JC Leipzig erkämpft sich eine Bronzemedaille nach schweren Kämpfen. 5. Platz für Sören Wehrhan (SKKA NDH, -90kg) bei den Männern. Sören zeigte mit drei Siegen und einer denkbar knappen Niederlage im Kampf um Platz drei eine sehr gute Leistung.

 

Landesmeisterschaft der U13 männlich und weiblich in Rudolstadt

 

Ein Starterfeld von 186 Teilnehmern aus ganz Thüringen (31 Vereine) spricht für eine sehr gute Nachwuchsarbeit der Vereine. Ein aufrichtiger Dank gilt dem Veranstalter für den reibungslosen Ablauf der Meisterschaft. Die Sport & Kampfkunstakademie Nordhausen e.V. nahm mit 7 Kämpfern teil.

Anne Marie Fitzenreiter (57 kg) und Niklas Ostwald (40 kg) werden nach schweren Kämpfen Vize-Landesmeister. Marie Sophie Nickel (48 kg) konnte sich trotz des starken Starterfeldes den 3. Platz sichern, Glückwunsch allen Platzierten.

Leonardo Hofer, Vincent Spehr, Simon Wagner und Niklas Dohle konnte alle einen 9. Platz erkämpfen.

 

Vorführung zum 10. City-Lauf in der Südharzgalerie

 

20 Kampfkünstler nahmen an der Vorführung teil, um den Gästen zu zeigen, was sie inzwischen gelernt haben. Danke, das ihr teilgenommen habt.

Unsere nächsten Termine sind der Traktorpokal in Stotternheim am 27.09. für U9 und U11 und in den Herbstferien das offene Trainingslager auf Straußberg / Feuerkuppe für jedermann der Fit ist.

Erster Judowettkampf nach den großen Ferien

Wutha-Farnroda

Letztes Wochenende fuhren wir zum traditionsreichen Hörselberg-Pokalturnier nach Wutha-Farnroda an dem insgesamt 280 Judoka aus 18 Vereinen teilgenommen haben.
Für unseren Verein, die Sport & Kampfkunstakademie e.V., starteten am Samstag in der Altersklasse U10 Melissa Linde, Sophie Schulte und Martin Dumler und in der U12 Benjamin Rössler und Niklas Ostwald. Nach der großen Sommerpause mussten unsere kleinen Kämpfer gleich richtig ran und zeigten, dass sie nicht zu unterschätzen sind und ließen ihren Gegnern kein leichtes Spiel.
Melissa gab ihr Bestes, konnte sich aber nur in einem Kampf sicher durchsetzen und belegte somit den 3. Platz. Martin hatte es sehr schwer, er kämpfte in einer Doppel-KO-Runde mit 16 Startern. Nachdem er seinen ersten Kampf verlor, zeigte er in der Trostrunde was in ihm steckt, musste sich aber im Kampf um Platz 3 am Ende doch geschlagen geben und belegte stolz den 5 Platz. Für Sophie war es der erste Wettkampf im Judo. Ihre Gegnerin ließ ihr keine Möglichkeit sich zu behaupten und verwies Sophie auf Platz 2. In der U12 war das Niveau etwas nach oben geschraubt und das merkte Niklas sehr schnell. Seine Gegner ließen ihm nicht die Chance seine Techniken durchzusetzen. Erst im Kampf um Platz 3 fand er seine Form und siegte sicher. Benjamin startete mit einem Sieg, konnte sich gegen die 2 folgenden Gegner im Bodenkampf nicht durchsetzen. Im letzten Kampf zeigte er, was in ihm steckt, siegte souverän und erkämpfte so Platz 3.

Am Sonntag starteten in der U15 Angelique Köhler, Anne Fitzenreiter, Benjamin Öngün, Niklas Dohle und Benedikt Stemme sowie in der Altersklasse U18 Vanessa Sander.
Unsere U15-Starter hatten große Schwierigkeiten sich zu etablieren und konnten sich gegen ihre Gegner nicht wirklich durchsetzen. Niklas hatte das gleiche Los wie Martin am Vortag und startete in einer 16 Doppel-KO-Runde. Nach einem Freilos, verlor er seinen 2. Kampf, konnte sich aber dann in der Trostrunde durchsetzen. Im Kampf um Platz 3 musste sich er leider am Ende doch geschlagen geben und belegte so Platz 5. Anne zeigte, das sie sich nicht so leicht zu besiegen ist und zeigte Kampfgeist. Sie siegte sicher in ihrem Pool. Im Einzug ins Halbfinale musste sie sich dann leider doch geschlagen geben und belegte somit Platz 3. Die große Überraschung war Benedikt, nach dem ersten verlorenen Kampf, zeigte er, dass er nicht zu unterschätzen ist. Er konnte den zweiten Kampf für sich entscheiden. In den beiden letzten Kämpfen musste er sich leider geschlagen geben. Aufgrund der Unterpunkte konnte Benedikt leider nur Platz 5 belegen. Angelique und auch Benjamin konnten leider keinen Kampf für sich entscheiden und belegten somit die Plätze 5 bzw. 3. In der Altersklasse U18 siegte Vanessa sicher gegen ihre Gegnerin und belegte so Platz 1. Auch wenn die Platzierungen nicht die waren, welche unsere Starter und auch Trainer gewünscht hätten, haben wir doch sehr viele Erfahrungen gesammelt und werden beim nächsten Turnier wieder selbstsicher und energisch unseren Gegner entgegen treten. Wir danken dem Kempo Wutha-Farnroda und PSV Eisenach für das super organisierte Turnier, dem Papa von Niklas für die Unterstützung am Samstag und den Eltern, die ihre Kids zum Treffpunkt gebracht und so die Teilnahme am Wettkampf ermöglicht haben. Wer neugierig ist und gern mal Judo oder Jiu-Jitsu probieren möchte, hat die Möglichkeit in einer unserer Abteilungen ein 14tägiges Probetraining zu nutzen. Wir bieten dienstags auch Frauen ab 40 die Möglichkeit auf Frauensport. Traut euch und schaut einfach mal vorbei, wir freuen uns auf euch.

 

Neue Trainingszeiten

Ab dem 1.9.2013 gelten neue Trainingszeiten und Trainingsorte. Bitte entnehmt die Änderungen aus der Übersicht.

Förderung für Sport und Freizeit

Seit 2011 haben Leistungsempfänger von Hartz IV, Wohngeld und Kindergeldzuschuss die Möglichkeit durch das Bildungspaket für Kinder und Jugendliche eine Unterstützung zu bekommen.

Bezuschusst werden durch dieses Bildungspaket Ausflüge der Schule / KiTa, Klassenfahrten, Schülerbeförderung, Lernförderung, Mittagessen oder Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, was auch die Vereine betrifft. Beim letzteren Punkt geht es neben den Mitgliedsbeitrag auch um die Teilnahme am Trainings- bzw. Ferienlager.

Ich möchte alle Mitglieder, die davon betroffen sind, bitten sich bei Thomas zu melden, da neben dem Antrag auch eine Bestätigung der Anmeldung sowie eine Rechnung über die Beiträge benötigt wird. Da durch das Bildungspaket aber maximal 10 Euro pro Monat und Kind bis 18 Jahre übernommen werden, müssen die Mitglieder, wo nur ein Kind im Verein ist, die entsprechende Differenz selbst tragen. Abgegeben werden die Unterlagen in unserem Landkreis beim Jobcenter. Also nutzt dieses Angebot und meldet euch.

MFG Sven